¡Bienvenidos!

Die tapas-Kultur El tapeo ist spanisch und heisst so viel wie das abendliche Ausgehen, um Tapas zu essen. Diese Tradition ist schon sehr alt und fand ihren Ursprung in Sevilla. Kellner deckten (tapar) die Getränke mit kleinen Tellerchen ab, um sie vor Fruchtfliegen zu schützen. Wenig später fingen sie an, leckere Kleinigkeiten auf den Teller zu legen, um das Getränk attraktiver zu machen. Da sich bald herausstellte, dass die Tapas ein echter Renner waren, variierten Kellner und Köche ihre Tapas. Tapas etablierten sich im ganzen Land und sind fester Bestandteil der Spanischen Küche geworden. Vor allem in Andalusien ist die TapasKultur sehr ausgeprägt und variantenreich. Tapas werden in der Regel zusammen mit Freunden geteilt. Man trifft sich, erzählt, trinkt etwas und bekommt bei jedem Getränk ein oder mehrere tapas zu essen. Die Reihenfolge der am Tisch servierten tapas kann dabei durchaus anders sein als die Reihenfolge der Bestellung, da die Zubereitung der tapas sehr verschieden aufwendig ist. Ob so oder so: Sie erhalten alle Ihre gewünschten tapas frisch zubereitet auf andalusische Art.

¡Que aproveche! Lourdes del Monte & Andreas Eggert

.